Warum sind Online-Casinos nur in Schleswig-Holstein erlaubt?

So manches Mal tauchte schon Werbung von Online Casinos im Fernsehen oder anderen Medien auf und wer genau hinschaut, konnte immer den kleinen Zusatz: „Gilt nur in Schleswig-Holstein lesen“. Doch was hat es mit diesem Satz eigentlich auf sich? Warum bezieht sich die Werbung gezielt auf dieses Bundesland?

Tatsächlich lösten die Werbespots auch schon einen Streit zwischen zwei Bundesländern aus. Die Spots wurden nämlich in der gesamten Bundesrepublik ausgestrahlt, auch wenn sie sich eigentlich nur an Spieler aus Schleswig-Holstein richten. Das hängt damit zusammen, dass Schleswig-Holstein als einziges der deutschen Bundesländer für einige Zeit Lizenzen im Bereich von Online Casinos verteilt hat.

Online Glücksspiel, speziell Online Casinos sind in Deutschland nämlich eigentlich verboten. Glücksspiel ist in Teilen Sache der Länder, so hatte Schleswig-Holstein legal die Möglichkeit, Lizenzen auszugeben. Die meisten dieser Lizenzen laufen aber in der nächsten Zeit aus und neue werden nicht mehr vergeben. Die restlichen Bundesländer hatten sich für ein Verbot von Online Casinos ausgesprochen. Trotzdem waren die erteilten Lizenzen aus Schleswig-Holstein natürlich legal.

Dafür richten sich die Lizenzen aber auch nur an Spieler, die ihren Wohnsitz auch in Schleswig-Holstein haben. Das hat wie gesagt den ganz einfachen Grund, dass Online Casinos nur in Schleswig-Holstein erlaubt sind. In Deutschland gab es aber auch schon zahlreiche Proteste, mit welchem Recht Online Casinos verboten wurden. Im europäischen Bereich werden nämlich sehr wohl von einigen Ländern Lizenzen vergeben, da Online Casinos hier legal sind.

Macht man sich in Deutschland strafbar mit Online Casinos?

Genau genommen machen sich die Betreiber von Online Casinos natürlich strafbar. Doch die Rechtslage ist nicht ganz so einfach, denn es werden von anderen Ländern wie Malta gültige Glücksspiellizenzen vergeben, mit denen Online Casinos auf dem Markt tätig sein dürfen.

Es wird sogar immer wieder argumentiert, dass Casino Spiele daher auch in Deutschland legal sein müssten, wenn sie doch auch in anderen europäischen Ländern erlaubt sind. Doch im Moment gibt es in dieser Hinsicht keine Regelungen. Demnach gilt nach wie vor das Verbot von Online Casinos in fast allen Bundesländern.

Betreiber müssen schon mit Strafen rechnen, wenn es nicht ein großes Probleme gäbe: Die Lizenzen aus Malta und Co. sind natürlich legal. Wenn sich daher auch deutsche Spieler anmelden, lässt sich das von staatlicher Seite kaum verhindern und ist von den Betreibern ja auch so gewollt. Bisher gab es also noch kein Vorgehen gegen das illegale Glücksspiel im Netz in den Casinos. Das wird wohl auch noch auf sich warten lassen. Abgesehen davon ist Glücksspiel auch sehr lukrativ, wenn es um die Einnahme von Steuern geht und macht im deutschen Haushalt einen nicht unbeträchtlichen Teil aus.

Es bleibt also weiterhin fraglich, ob etwas gegen die illegalen Casinobetreiber unternommen wird, die online aktiv sind. Strafbar macht man sich definitiv, gerade als Spieler hat man bisher aber gar nicht zu befürchten und schon gar nicht, wenn man aus Schleswig-Holstein kommt.

Warum kamen die Spot negativ an?

Die Werbespots wurden vor allem deshalb von einem anderen Bundesland negativ ausgefasst, weil Online Casinos dort verboten sind und eine entsprechende Werbung daher auch nicht im Fernsehen ausgestrahlt werden soll.

Problematisch ist dabei auch, dass sich der Werbespot zwar an alle mit einem Wohnsitz in Schleswig-Holstein richtete, sich aber letztlich jeder über eine sehr ähnlich klingende Seite einfach anmelden konnte. So war der Zugriff letztlich für jeden Deutschen gegeben.

Das dies nicht gut bei allen Ländern ankommt, ist dann irgendwie auch verständlich. Dennoch wird es kaum möglich sein, etwas gegen solche Werbespots zu unternehmen, nur weil Online Casinos in den meisten Bundesländern nicht erlaubt sind. Der Werbespot an sich richtete sich vermeintlich ja auch nur an Schleswig-Holstein.

Letztlich konnte sich jeder bei dem Anbieter registrieren und um echtes Geld spielen. Doch nicht nur dieser Anbieter ist in Deutschland vertreten, sondern auch viele andere Unternehmen, die ihren Sitz und Lizenz in anderen europäischen Ländern haben. So erklärt sich ganz einfach, warum Online Casinos nur in Schleswig-Holstein erlaubt sind. Inzwischen gibt es Casinos sogar auf dem Smartphone.

Author: Trude Eder